Marktplatz für Sicherheitsprodukte
Mehr als 60 Anbieter - portofreie Lieferung!
Ihr Warenkorb (-)
Anbieter Anz. NK Total
Total
Dies ist ein Produkt von Safety-Pro Sicherheitstechnik AG

Gehörschutzstöpsel FUSION

Marke: Howard Leight
Gehörschutzstöpsel  aus Kunststoff mit weichen, waschbaren, Dämmlamellen und festem Stiel, Verbindungskordel, paarweise in Aufbewahrungsbox und lieferbar in Dispenserboxen zu 50 Paar. Grösse M/L für mittlere und weite Gehörgänge,

Grösse S mit Kordelfarbe grün/gelb.
Grösse M/L mit Kordelfarbe blau/gelb.

Einsatzbereich: Gehörschutzstöpsel für geringe und mittlere Lärmbelastungen. Die extrem weichen Lamellen aus hautfreundlichem Kunststoff schmiegen sich perfekt dem Gehörgang an, und der feste Stiel erlaubt ein leichtes Einführen und Herausnehmen. Die Verbindungskordel verhindert ein Verlieren der Stöpsel. Dämmwerte nach EN 352-2: 

Frequenzen in Hz 63 125 250 500 1000 2000 4000 8000 Mittelwerte in dB 24 28 28 27 29 31 40 40 

SNR-Wert: 28dB   H=29dB  M=25dB L=24dB EN 352-2 CE


Safety-Pro Sicherheitstechnik AG
Quellenstrasse 37
CH-4310 Rheinfelden
Tel. +41 61 831 22 11


Nach über 10 Jahren Trend-Marketing Sicherheitstechnik ist der Zeitpunkt gekommen, unseren Firmennamen den Produkterweiterungen anzupassen und damit unser professionelles Engagement für Ihre Sicherheit am Arbeitsplatz und in der Freizeit zu unterstreichen. Darum beraten und beliefern wir Sie zukünftig gerne unter dem neuen Firmennamen Safety-Pro Sicherheitstechnik AG.

Qualitätsprodukte für mehr Sicherheit.
Wir freuen uns, Sie mit über 8‘000 Produkten von Qualitätsmarken wie DRÄGER, UVEX, PETZL, SPANSET, BEAL, CHECKMATE, PROJOB, SECUMAR und KADEMATIC, betreuen und begeistern zu dürfen, und Ihre Sicherheit am Arbeitsplatz und in der Freizeit zu unterstützen.
Zudem prüfen wir Ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA) und Ihre Rettungs- und Schwimmwesten und setzen uns für individuelle Kundenlösungen, wie das Beschriften von Schutzbekleidung und Schutzhelmen sowie die Modifizierung von Sicherheitsprodukten, ein.

Überzeugen Sie sich selbst !
Unsere Ausstellungsräume bieten Ihnen einen optimalen Einblick in unser Qualitätsprogramm. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns in Rheinfelden. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen und Ihnen unsere Produkte persönlich vorzustellen.
Mit freundlichen Grüssen
SAFETY-PRO Team
Lärmbelastung (Pegel)
96–100 dB(A)

Beispiele: Abbauhammer, Motorrad fachern bei 120 km/h


Tragkomfort und Hygiene
kurze Einsatzzeit
bis zu einer Stunde

Hinweis:
Das häufige Einsetzen von Pfropfen kann zu einer Reizung des Gehörgangs führen.

lange Einsatzzeit
länger als 4 Stunden
hohe Temperatur
Bei hohen Temperaturen sind vorzugsweise Pfropfen zu benutzen, um verstärktes Schwitzen zu vermeiden.
Müssen Kapseln getragen werden, sind schweissabsorbierende Zwischenlagen zu verwenden.
Schmutz, Staub
Für schmutzige oder staubige Arbeitsplätze sind Schaumstoffpfropfen nicht geeignet.
Denn diese übertragen Schmutz und Staub allzu leicht von den Händen in den Gehörgang. Dies kann zu Hautreizungen, Mikroläsionen durch Metallspäne und Gehörganginfektionen führen.
mittlere Einsatzzeit
mehr als 1 Stunde; weniger als 4 Std.
Musik
Fasnacht, Volksbräuche usw.
Wer in einer Guggenmusik, einer Trommler-und-Pfeifer-Gruppe, beim Trychlen oder beim Geissle-Chlöpfen aktiv mitmacht, sollte dabei sein Gehör schützen.

Ein Gehörschutz mit ausgeglichener Dämmung für hohe und tiefe Töne sorgt für guten Schutz und sichert das Hörerlebnis.
Form, Art
Kunststoffpfropfen
Kunststoffpfropfen
  • Eignen sich, wenn andere Gehörschutzmittel aus hygienischen Gründen nicht in Frage kommen.
  • Können mit Wasser gereinigt werden.
  • Lebensdauer: 2 Monate bis 1 Jahr
Schalldämmung, SNR-Wert
26–30 dB
Der Dämmwert (SNR = Single Number Rating) beschreibt, um wie viele Dezibel (dB) der Lärm durch den Gehörschutz reduziert wird.

Hinweis:
Bei der praktischen Anwendung der Gehörschützer werden die Dämmwerte SNR nicht erreicht. Wir empfehlen die Auswahl nach Lärmbelastung vorzunehmen.

Tieffrequenter Lärm
96–100 dB(A) tieffrequent
Tieffrequenter Lärm wird als brummend oder dröhnend wahrgenommen. Typische Quellen von tieffrequentem Lärm sind grosse Dieselmotoren, Kälte- und Druckluft-Kompressoren, Verbrennungs- und Hochöfen, Feuerungen oder Gleitschleifanlagen.
Technisch wird oft von tieffrequentem Lärm gesprochen, wenn die Differenz von C-bewertetem und A-bewertetem Schallpegel LC - LA mehr als 10 dB beträgt.
Bei der Wahl von Gehörschutz ist auf eine ausreichend starke Dämmung bei tiefen Frequenzen zu achten.
Name Grösse [KB]