Marktplatz für Sicherheitsprodukte
Mehr als 60 Anbieter - portofreie Lieferung!
Ihr Warenkorb (-)
Anbieter Anz. NK Total
Total
Dies ist ein Produkt von Phonak Communications AG

Gehörschutz Serenity DPC

Marke: Phonak
Die neue Toplösung für dynamischen Gehörschutz kombiniert mit Kommunikation. Dämmwert 24dB.
H=27dB, M=20dB, L=18dB

Dynamischer Horschutz mit Kommunikation

Vorteile spezifisch für Serenity DPC

  • Dynamischer, lärmpegelabhängiger Gehörschutz
    • In ruhiger Umgebung: volle Transparenz, um Aussenwahrnehmung zu gewährleisten
    • In lärmiger Umgebung: sichere Lärmpegelbegrenzung
    • Schutz gegen Impulslärm
  • Schuz mit SafetyMeter belegbar
  • Lautstärkeregelung
    • Verstärkung für bessere Umgebungswahrnehmung
    • Dämmung für mehr Ruhe
  • Binaurale, miniaturisierte Ohrmikrofone für hervorragende Lokalisierung von lebensrettenden Signalen
  • Klare Sprachübertragung – auch im Lärm oder bei starker körperlicher Bewegung
  • Flexible Anbindung an die meisten Mobilfunkgeräte
  • Integrierte Sprechtaste push-to-talk (PTT)
  • Gespiesen über das Funksystem oder Standard-
  • AAA-Batterie
  • Wiederverwendbare Headsets, auch für Ohrschalen anderer Benutzer
  • Robustes Design für den Einsatz in rauher Umgebung

Typische Anwendungsgebiete

  • Spezialeinsatztruppen
  • Organisationen für Spezialermittlungen
  • Rettungsdienste
  • Baubetriebe
  • Minen und Bergbau
  • Flughäfen, Verkehr- und Logistikbetriebe
  • Schützen und Jäger
  • Sicherheitsunternehmen bei Veranstaltungen

Für Arbeitsplätze mit Impulslärm oder schwankendem Lärmpegel  und wenn sichere Aussenwahrnehmung und zuverlässige Kommunikation ausschlaggebend sind.

Normen
Serenity DPC+ entspricht der EU-Richtlinie 89/686/EEC und wurde gemäß EN 352-7 getestet und zertifiziert.


Phonak Communications AG
Länggasse 17
CH-3280 Murten
Tel. +41 26 672 96 72
Fax +41 26 672 92 70


Über Phonak Communications

Phonak Communications hilft seit 1992 berufstätigen Personen in schwierigen Umgebungen, effizient zu kommunizieren. Die enge Zusammenarbeit mit Endverbrauchern, ermöglicht es Phonak, Produkte zu entwickeln, die ihre Bedürfnisse optimal abdecken. Deshalb werden unsere miniaturisierten, drahtlosen Ohrstücke, Headsets und professionellen Gehörschutzsysteme von den anspruchsvollsten Kunden auf der ganzen Welt benutzt.

Phonak Communications mit Sitz in Murten, Schweiz ist Mitglied der Sonova Gruppe, das weltweit führende Unternehmen für Hörsysteme.

Lärmbelastung (Pegel)
96–100 dB(A)

Beispiele: Abbauhammer, Motorrad fachern bei 120 km/h


Tragkomfort und Hygiene
kurze Einsatzzeit
bis zu einer Stunde

Hinweis:
Das häufige Einsetzen von Pfropfen kann zu einer Reizung des Gehörgangs führen.

lange Einsatzzeit
länger als 4 Stunden
hohe Temperatur
Bei hohen Temperaturen sind vorzugsweise Pfropfen zu benutzen, um verstärktes Schwitzen zu vermeiden.
Müssen Kapseln getragen werden, sind schweissabsorbierende Zwischenlagen zu verwenden.
Schmutz, Staub
Für schmutzige oder staubige Arbeitsplätze sind Schaumstoffpfropfen nicht geeignet.
Denn diese übertragen Schmutz und Staub allzu leicht von den Händen in den Gehörgang. Dies kann zu Hautreizungen, Mikroläsionen durch Metallspäne und Gehörganginfektionen führen.
viel Ohrenschmalz, Ohrausfluss
Bei viel Ohrenschmalz (Cerumen) sind vorzugsweise Kapseln zu benutzen.
Bei Ohrausfluss sollten Sie Ihren Ohrenarzt konsultieren.
mittlere Einsatzzeit
mehr als 1 Stunde; weniger als 4 Std.
Musik
Musiker ohne Verstärker
Musiker in Blasmusik, Orchester und Band, die keine elektronische Verstärkung verwenden, schützen sich mit Vorteil mit einem Gehörschutz mit ausgeglichener Dämmung bei hohen und tiefen Tönen. Damit macht die Musik auch mit Gehörschutz Spass.

Hinweis:
Es können unter Umständen Restbelastungen von mehr als 85 dB(A) auftreten; hier gilt eine verstärkte Eigenverantwortung, den Gehörschutz richtig anzuwenden und dem Gehör Ruhepausen zu gönnen.

Konzertbesucher
Besucher von Clubs und Konzerten mit elektronisch verstärkter Musik schützen sich mit Vorteil mit einem Gehörschutz mit ausgeglichener Dämmung bei hohen und tiefen Tönen. Damit macht die Musik auch mit Gehörschutz Spass.

Hinweis:
Es können unter Umständen Restbelastungen von mehr als 85 dB(A) auftreten; hier gilt eine verstärkte Eigenverantwortung, den Gehörschutz richtig anzuwenden und dem Gehör Ruhepausen zu gönnen.

Fasnacht, Volksbräuche usw.
Wer in einer Guggenmusik, einer Trommler-und-Pfeifer-Gruppe, beim Trychlen oder beim Geissle-Chlöpfen aktiv mitmacht, sollte dabei sein Gehör schützen.

Ein Gehörschutz mit ausgeglichener Dämmung für hohe und tiefe Töne sorgt für guten Schutz und sichert das Hörerlebnis.
Verträglichkeit mit
Schutzhelm
Sind Schutzhelm und Gehörschutz zu tragen, können keine Kapseln mit Kopfbügel verwendet werden. Es sind Kapseln mit Nackenbügeln, Kapseln, die am Helm montiert werden können, Pfropfen oder Gehörschutzbügel zu wählen.
Form, Art
Individuell angefertigter Gehörschutz (Otoplastik)
Individuell angefertigter Gehörschutz (Otoplastik)
  • Werden dem Gehörgang angepasst individuell angefertigt und bieten hohen Tragkomfort.
  • Schutzwirkung ist innerhalb von 12 Monaten nach der Auslieferung zu überprüfen, bei Arbeitsplätzen mit Überschreitungen des Grenzwerts für Impulslärm jedoch zwingend schon vor dem ersten Einsatz.
  • Wiederholung der Prüfung alle drei Jahre.
  • Anpassung des Filters, wenn sich die Lärmexposition ändert.
  • Lebensdauer: 3 bis 10 Jahre
  • Details siehe Faltblatt «Individuell angefertigter Gehörschutz: Schutzwirkung messen nicht vergessen!»: www.suva.ch/waswo/88287.d

Für diese Gehörschützer sind auch folgende Bezeichnungen geläufig:
  • Otoplasten
  • Otoplastischer Gehörschutz
  • Gehörschutz-Otoplastik
Besondere Ausführungen
elektronisch geregelte Dämmung

Ein Gehörschutz mit pegelabhängiger Schalldämmung nimmt den Schall über ein Mikrofon auf und gibt ihn über einen Lautsprecher wieder. Dabei reduziert er den Schallpegel auf ein ungefährliches Mass. Unterhaltungen, das Hören von Signalen und die Orientierung werden im Vergleich zu einem passiven Gehörschutz erleichtert.

Für diese Gehörschützer sind auch folgende Bezeichnungen geläufig:

  • elektroakustischer Gehörschutz
  • elektronischer Lärmpegelbegrenzer
  • aktiver Gehörschutz
  • pegelabhängige Schalldämmung
Schalldämmung, SNR-Wert
21–25 dB
Der Dämmwert (SNR = Single Number Rating) beschreibt, um wie viele Dezibel (dB) der Lärm durch den Gehörschutz reduziert wird.

Hinweis:
Bei der praktischen Anwendung der Gehörschützer werden die Dämmwerte SNR nicht erreicht. Wir empfehlen die Auswahl nach Lärmbelastung vorzunehmen.

Tieffrequenter Lärm
90–95 dB(A) tieffrequent
Tieffrequenter Lärm wird als brummend oder dröhnend wahrgenommen. Typische Quellen von tieffrequentem Lärm sind grosse Dieselmotoren, Kälte- und Druckluft-Kompressoren, Verbrennungs- und Hochöfen, Feuerungen oder Gleitschleifanlagen.
Technisch wird oft von tieffrequentem Lärm gesprochen, wenn die Differenz von C-bewertetem und A-bewertetem Schallpegel LC - LA mehr als 10 dB beträgt.
Bei der Wahl von Gehörschutz ist auf eine ausreichend starke Dämmung bei tiefen Frequenzen zu achten.
Weitere Produkte von Phonak Communications AG

Phonak Communications AG

Gehörschutz Serenity DP+

Marke: Phonak

Pegelabhängiger Gehörschutz.Vorteile spezifisch für Serenity DP Dynamischer, lärmpegelabhä...

1 Paar CHF 592.35