Marktplatz für Sicherheitsprodukte
Mehr als 60 Anbieter - portofreie Lieferung!
Ihr Warenkorb (-)
Anbieter Anz. NK Total
Total
Dies ist ein Produkt von MEDITRADE AG

Schnürstiefel Laplata

Marke: elysee
Schnürstiefel, ergonomisch geformter, gepolsterter Kragen, Schaft aus glattem, hydrophobiertem Rind-Vollleder mit CORDURA®-Textilmaterial, angenähte, gepolsterte Staublasche, Verschluss mit Kunststoffschnellschnür-Ösen, herausnehmbares, anatomisches Fußbett mit Dämpfung im Fersenbereich, Anziehhilfe an der Lasche, atmungsaktives 3D-Innenfutter, Kunststoffkappe und durchtrittsichere Gewebezwischensohle, robustes und abriebfestes „Rider“ Kappen- und Fersenmaterial, antistatische, öl- und säurebeständige, rutschhemmende 2-Schichten PU/PU Laufsohle, komplett metallfrei

Produktinformationen:
  • Farbe: schwarz, orange abgesetzt
  • Schuhweite: 11
  • Größen: 39-48
  • Norm: EN ISO 20345 S3 SRC
  • Weite: 11

Verwendung:
Metall-, Stahl- und Schwerindustrie, Montage- und Kraftwerkindustrie, Forst-, Gartenbau und Landwirtschaft, Chemie- und Pharmaindustrie, Holz-, Bau- und Straßenbauindustrie, Lagerung und Logistik, Entsorgung und Recyclingindustrie

MEDITRADE AG
Thurgauerstrasse 117
CH-8152 Glattpark (Opfikon)
Tel. 044 829 51 43
Fax 044 829 51 44



Meditrade AG - Schutz auf der ganzen Linie
 
Seit 1979 ist Meditrade Ihr zuverlässiger Partner für medizinische Einwegartikel, Schutz- und Berufsbekleidung. Unser Sortiment umfasst Produkte, die dem Schutz, dem Wohlbefinden und der Gesundheit des Menschen dienen.
 
Als Vertriebspartner der MEDITRADE-BEESE, einem der grössten Medizinproduktehersteller in Europa, sind unsere Produktschwerpunkte Operations- und Untersuchungshandschuhe, Operationsmasken und Schutzbekleidung, Verbandstoffe (Beese), Inkontinenzprodukte, Desinfektion und Pflege sowie Stationsbedarf.

Als verlässlicher Partner ist es uns ein grosses Anliegen, Sie umfassend und persönlich zu beraten. So können wir sicherstellen, dass ein Bekleidungskonzept stets Ihrem Bedarf und Ihren Vorstellungen entspricht.

In Zusammenarbeit mit Ihnen entwickeln wir ab 50 Stück pro Modell individuelle Arbeitsbekleidung. Für kleinere Stückzahlen kann ein Bekleidungskonzept mit einer Stickerei oder dem Firmenlogo umgesetzt werden. 

Wir bieten eine grosse Auswahl an Arbeitskleidung, Berufsbekleidung und Schutzbekleidung für Ihre Branche und speziellen Ansprüche. Lassen Sie sich telefonisch beraten oder besuchen Sie unsere Showrooms (381 und 466) an der Thurgauerstrasse 117 in Glattpark (Opfikon).

mechanische Gefahren
Zehenschutz
Zehenschutzkappt Alle Sicherheitsschuhe verfügen über Zehenschutzkappen. Diese schützen gegen:
  • Stosseinwirkungen bis 200 J
    (entspricht ca. dem Auftreffen einer aus 1m Höhe stürzenden Masse von 20 kg)
  • Druck mit einwirkender Kraft bis 15 kN.
    (resultiert z.B. aus einer aufliegenden Masse von 1500 kg)

Vorsicht:
Gegenüber einer seitlichen Belastung ist kein oder nur ein begrenzter Schutz gegeben (z.B. bei seitlichem Überrollen).


Kennzeichnung: EN ISO 20345 SB oder S1-S5
Durchtrittschutz (Sohle)
Schützt beim Auftreten auf spitze Gegenstände. Geprüft wird die Durchtrittsicherheit mit einer Kraft von 1100 N. Dies entspricht ca. der Belastung, die beim normalen Gehen eines 80 – 90 kg schweren Menschen auftreten kann.

Vorsicht:
Sind grössere Belastungen gegeben (Körpergewicht, Fallhöhe usw.) kann es beim Auftreten auf spitze Gegenstände trotz durchtrittschützender Sohle zu Verletzungen kommen.


Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1P, S3 oder S5
andere Gefahren
kraftstoffbeständige Sohle
Die Sohle ist beständig gegen Kraftstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin.
Kälte, Hitze, Nässe
Nässeschutz
Schuhe aus Leder oder anderen Materialien (ausser Gummistiefel) mit einem begrenzten Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit. Das Schuhoberteil kann Nähte oder Perforationen aufweisen, die eine normierte Dichtheit erfüllen. Es wird keine absolute Wasserdichtheit garantiert. Verwenden Sie bei höheren Ansprüchen Schuhe mit «erhöhtem Nässeschutz» oder Gummistiefel oder erkundigen Sie sich beim Anbieter nach geeigneten Alternativen.

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1 WRU
Rutschhemmung (Antirutsch)
auf Keramikplatten
Schutz vor Ausgleiten auf Keramikplatten.

Die Rutschhemmung auf Keramikplatten wird mit Seife (Natriumlaurylsulfatlösung, NaLS) getestet.

Vorsicht:
Auch mit Antirutsch-Schuhen ist beim Begehen nasser oder verunreinigter Böden immer Vorsicht geboten.


Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRA oder SRC
auf Stahlböden
Schutz vor Ausgleiten auf Stahlböden

Die Rutschhemmung auf Stahlböden wird mit einem Schmiermittel (Glycerin) getestet.

Vorsicht:
Auch mit Antirutsch-Schuhen ist beim Begehen nasser oder verunreinigter Böden immer Vorsicht geboten.


Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRB oder SRC
auf Erde, Schnee

Eine profilierte Sohle erhöht die Rutschhemmung auf Schnee oder erdigen Böden.
Die Mindestprofilhöhe betragt:

  • 2.5 mm bei Schuhen
  • 4.0 mm bei Gummistiefeln
  • Vorsicht:
    Auch mit Profilsohle ist beim Begehen nasser oder vereister Unterlage immer Vorsicht geboten.

    Form
    Knöchelhoher Schuh

    Beispielbild
    Besondere Ausführungen
    breiter Fuss: 11-12
    Schuhweiten sind nummeriert von 7 (schmälste) bis 12 (weiteste).
    Die Weite wird an der breitesten Stelle der Sohle gemessen und hängt von der Fusslänge ab.
    metallfreier Schuh
    Diese Schuhe enthalten keinerlei Metall im Schuhoberteil und Schuhinneren.
    Schutzstufen Leder oder ähnlich
    Schutzstufe S3
    Eigenschaften:
    • Zehenschutzkappe aus Stahl/Kunststoff
    • Durchtrittschutz (Sohle)
    • Nässeschutz
    • antistatisch
    • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
    • kraftstoffbeständige Sohle
    • profilierte Sohle
    • geschlossener Fersenbereich
    • rutschhemmende Sohle (entweder für Keramik- oder Stahlböden oder für beides)
    Name Grösse [KB]