43-003008NEU_g.jpg

Ejendals

Jalas 3008 Zenit Sicherheitsschuh

Anbieter Artilux Swiss Safety AG

Verfügbar ab Lager

Artikelnummer 3008-36

Preis
1 Paar CHF 168.55

Beschreibung

Premium-Sicherheitsschuh der neusten Generation mit extrem hohem Komfort. Die Sandale hat einen weichen Nageldurchtrittschutz und eine Aussensohle aus dreischichtigem RPU für beste Stossdämpfung und Stabilität.

  • Oberteil aus Nubukleder
  • extrem gute Rutschhemmung
  • Sohle RPU
  • Klettverschluss
  • Schutzklasse S1P SRC
  • DIN EN ISO 20345:2004
  • IEC 61340-5-1 (ESD)

Geeignet für Industrie- und Handwerk

Grösse 36-47

mechanische Gefahren

Zehenschutz

Zehenschutz

Alle Sicherheitsschuhe verfügen über Zehenschutzkappen.
Diese schützen gegen:

  • Stosseinwirkungen bis 200 J (entspricht ca. dem Auftreffen einer aus 1m Höhe stürzenden Masse von 20 kg)
  • Druck mit einwirkender Kraft bis 15 kN. (resultiert z.B. aus einer aufliegenden Masse von 1500 kg)

 
Kennzeichnung: EN ISO 20345 SB oder S1-S5

Durchtrittschutz (Sohle)

Durchtritt

Schützt beim Auftreten auf spitze Gegenstände. Geprüft wird die Durchtrittsicherheit mit einer Kraft von 1100 N. Dies entspricht ca. der Belastung, die beim normalen Gehen eines 80 – 90 kg schweren Menschen auftreten kann.

Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1P, S3 oder S5

andere Gefahren

Explosionsschutz

Ableitfähige Schuhe verhindern zusammen mit einem ableitfähigen Boden die Aufladung einer Person mit statischer Elektrizität. Sie verhindern somit funkenartige Entladungen, die als Zündquellen für explosionsfähige Gemische wirken können. Massgebend für den Explosionsschutz ist der Durchgangswiderstand (R) der Schuhe, der kleiner als 100 Megaohm (108 Ω) sein muss. Folgende Schuhe erfüllen diese Anforderung:

  • Leitfähige Schuhe (EN ISO 20345 C)
  • ESD-Schuhe (EN 61340-5-1)

Antistatische Schuhe (EN ISO 20345 A) ohne Angaben über den Durchgangswiderstand erfüllen diese Anforderung nicht (siehe Grafik).

Produktschutz (ESD)

Produkteschutz ESD

ESD-Schuhe (nach EN 61340-5-1) schützen elektronische Bauelemente gegen elektrostatische Entladungen. ESD-Schuhe erfüllen somit auch die Anforderungen an die Ableitfähigkeit für den Explosionsschutz.

kraftstoffbeständige Sohle

Die Sohle ist beständig gegen Kraftstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin.

Form

Halbschuh geschlossen

Rutschhemmung (Antirutsch)

auf Keramikplatten

Schutz vor Ausgleiten auf Keramikplatten.
Die Rutschhemmung auf Keramikplatten wird mit Seife (Natriumlaurylsulfatlösung, NaLS) getestet.

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRA oder SRC

auf Stahlböden

Die Rutschhemmung auf Stahlböden wird mit einem Schmiermittel (Glycerin) getestet.
Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRB oder SRC

Besondere Ausführungen

kleiner Fuss: < 38

Für kleine Füsse: Grösse 37 und kleiner

Schutzstufen Leder oder ähnlich

Schutzstufe S1P

Eigenschaften:

  • Zehenschutzkappe aus Stahl/Kunststoff
  • Durchtrittschutz (Sohle)
  • antistatisch
  • kraftstoffbeständige Sohle
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • geschlossener Fersenbereich
  • rutschhemmende Sohle (entweder für Keramik- oder Stahlböden oder für beides)
Artilux Swiss Safety AG
Adresse

Industriestrasse 15
4410 Liestal
Schweiz

Store image

HERZLICH WILLKOMMEN BEI ARTILUX SWISS SAFETY AG!

ARTILUX SWISS SAFETY AG ist ein führendes euopäisches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Arbeitsschutzprodukten spezialisiert hat. Die Produktepalette umfasst:

  • Augen- und Gesichtsschutz - Schutzbrillen, Gesichtsschutzschilde
  • Gehörschutz - Kapselgehörschutz, Bügelgehörschutz und Pfropfen
  • Kopfschutz - Schutzhelme und Zubehör
  • ARTILUX SWISS SAFETY AG entwickelt, produziert und vertreibt ihre Erzeugnisse weltweit.
  • Ein Handelsprogramm mit Masken, Handschuhen und Kleidern etc. wird ergänzend für den europäischen Markt
  • geführt
  • Neu werden auch diverse Produkte für den Freizeitbereich erzeugt und vertrieben

Hauptsitz: ARTILUX SWISS SAFETY AG, Industriestrasse 15, Liestal

Deutsche Niederlassung: ARTILUX SWISS SAFETY GmbH.,  D-79618 Rheinfelden-Herten