maddox.jpg

Elten

Sicherheitshalbschuh, Maddox low

Anbieter HABERKORN AG

Verfügbar 3-7 Tage

Artikelnummer G45928

Preis
1 Paar CHF 138.95

Beschreibung

ESD-gerechter Arbeitsschuh aus hydrophobierter Mikrofaser und hydrophobiertem Textilmaterial, mit Zehenschutzkappe aus Stahl und metallfreiem Durchtrittschutz. Durch die lederfreie Ausstattung ist der Schuh bestens für Leder-Allergiker geeignet.

       
  • rutschhemmende TPU/PU-Laufsohle MAXXIMO, rot (abriebfest, öl- und kraftstoffbeständig, hitzebeständig bis ca. +130 °C)
  • hydrophobierte Mikrofaser, hydrophobiertes Textilmaterial
  • gepolsterte lasche und gepolsterter Schaftrand
  • Fersenschlaufe für leichtes Anziehen
  • lederfrei, geeignet für Lederallergiker
  • atmungsaktives Textilfutter
  • ganzflächige Einlegesohle ESD
  • Stahlkappe, metallfreier Durchtrittschutz
  • Sohlenkern aus Infinergy von BASF für besonders effektive Dämpfung
  • ESD-gerecht nach DIN EN 61340
  • nach EN ISO 20345:2011, SRC, S3

    Verwendung
    Industrielle Betriebe, Werkstätten, Produktionsbetriebe, Bau,...

mechanische Gefahren

Zehenschutz

Zehenschutz

Alle Sicherheitsschuhe verfügen über Zehenschutzkappen.
Diese schützen gegen:

  • Stosseinwirkungen bis 200 J (entspricht ca. dem Auftreffen einer aus 1m Höhe stürzenden Masse von 20 kg)
  • Druck mit einwirkender Kraft bis 15 kN. (resultiert z.B. aus einer aufliegenden Masse von 1500 kg)

 
Kennzeichnung: EN ISO 20345 SB oder S1-S5

Durchtrittschutz (Sohle)

Durchtritt

Schützt beim Auftreten auf spitze Gegenstände. Geprüft wird die Durchtrittsicherheit mit einer Kraft von 1100 N. Dies entspricht ca. der Belastung, die beim normalen Gehen eines 80 – 90 kg schweren Menschen auftreten kann.

Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1P, S3 oder S5

Kälte, Hitze, Nässe

Nässeschutz

Schuhe aus Leder oder anderen Materialien (ausser Gummistiefel) mit einem begrenzten Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit. Das Schuhoberteil kann Nähte oder Perforationen aufweisen, die eine normierte Dichtheit erfüllen. Es wird keine absolute Wasserdichtheit garantiert. Verwenden Sie bei höheren Ansprüchen Schuhe mit «erhöhtem Nässeschutz» oder Gummistiefel oder erkundigen Sie sich beim Anbieter nach geeigneten Alternativen.

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1 WRU

andere Gefahren

Produktschutz (ESD)

Produkteschutz ESD

ESD-Schuhe (nach EN 61340-5-1) schützen elektronische Bauelemente gegen elektrostatische Entladungen. ESD-Schuhe erfüllen somit auch die Anforderungen an die Ableitfähigkeit für den Explosionsschutz.

kraftstoffbeständige Sohle

Die Sohle ist beständig gegen Kraftstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin.

Form

Halbschuh geschlossen

Rutschhemmung (Antirutsch)

auf Keramikplatten

Schutz vor Ausgleiten auf Keramikplatten.
Die Rutschhemmung auf Keramikplatten wird mit Seife (Natriumlaurylsulfatlösung, NaLS) getestet.

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRA oder SRC

auf Stahlböden

Die Rutschhemmung auf Stahlböden wird mit einem Schmiermittel (Glycerin) getestet.
Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRB oder SRC

auf Erde, Schnee

Eine profilierte Sohle erhöht die Rutschhemmung auf Schnee oder erdigen Böden.
Die Mindestprofilhöhe beträgt:
2.5 mm bei Schuhen
4.0 mm bei Gummistiefeln

Besondere Ausführungen

kleiner Fuss: < 38

Für kleine Füsse: Grösse 37 und kleiner

grosser Fuss: > 47

Für grosse Füsse: Grösse 48 und grösser

Schutzstufen Leder oder ähnlich

Schutzstufe S3

Eigenschaften:

  • Zehenschutzkappe aus Stahl/Kunststoff
  • Durchtrittschutz (Sohle)
  • Nässeschutz
  • antistatisch
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • kraftstoffbeständige Sohle
  • profilierte Sohle
  • geschlossener Fersenbereich
  • rutschhemmende Sohle (entweder für Keramik- oder Stahlböden oder für beides)

 

HABERKORN AG
Adresse

Musterplatzstrasse 3
9442 Berneck
Schweiz

Store image

Herzlich Willkommen bei Haberkorn AG 

Arbeitsschutz: Alles aus einer Hand!

Wir sind...

Haberkorn AG

1980
 Gegründet als Haberkorn AG, technischer Händler, in St. Margrethen/SG. (Teil der 1932 gegründeten, österreichischen Haberkorn Gruppe)
1993 Übernahme der Handelsaktivitäten der Unico Graber AG in Münchenstein. Konzentration auf den Geschäftsbereich Arbeitsschutz. Namensänderung in Unico Haberkorn AG.
1998 Übernahme der Handelsaktivitäten der Uniwaco AG in Winterthur. Aufbau des Geschäftsbereiches Schlauch- und Armaturentechnik..
2016 Namensänderung in Haberkorn AG

Heute zählen wir zu den führenden Anbietern von Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) in der Schweiz. 
Form Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht
Kunden sind Industrie, Gewerbe, Behörden, Bau und Handel

Wir wollen...

...von unseren Kunden als Top-Adresse wahrgenommen werden!

Top-Adresse heisst:

 

  • Grosse Auswahl
  • Beste Lieferfähigkeit
  • Erstklassige Betreuung durch  unseren Innen- und Aussendienst
  • Verlässlich, kompetent, flexibel, schnell

    Unsere Kernkompetenz:
  • Rationelle Vermarktung am Kundennutzen ausgerichteter Sortimente
  • Durch den Einsatz von motivierten und bestens ausgebildeten Mitarbeitern

    Unsere Aufgabe...

    arbeitende Menschen schützen
  • vor Verletzungen am Arbeitsplatz
  • vor Berufskrankheiten

    Unser Service...

    Beratung von Entscheidungsträgern und Anwendung durch unseren geschulten Innen-und Aussendienst

 

Vorträge über Arbeitssicherheit, Schulungen

Individuelle Anpassung von PSA wie zum Beispiel:

 

  • ERGONOMIE am Arbeitsplatz
  • Unterstützung bei Schuh- und Bekleidungsaktionen

 

Ihre Sicherheit...

...wird gewährleistet durch das vernetzte Know How unserer Partner.
Sie finden bei uns ausschliesslich genormte Markenprodukte von international führenden und zertifizierten Herstellern.

 

Haberkorn AG
Arbeitssicherheit
Musterplatz 3
CH-9442 Berneck
Telefon: +41 (0)71 747 49 20
Telefax: +41 (0)71 747 49 30
info@haberkorn.ch
www.haberkorn.ch