172026_C6845D-JumpHiPro.jpg

Diadora

Sicherheitsschuh D-Jump HI Pro

Anbieter Visionexpo SA

Verfügbar 2-3 Wochen

Artikelnummer 172026.35

Preis
1 Paar CHF 122.05

Beschreibung

Sicherheitshochschuh S3 aus kratzfestem und wasserabweisendem Perwangerleder, Zehenkappe aus Stahl 200J. Weite 11. K SOLE 3.0, anatomische und ergonomische, mikrogelochte, herausnehmbare Einlegesohle D-FOAM. ESD.

Sohle: Zwischensohle aus PU-Schaum.

Grössen: 35-48
Farben: Stahlgrau/Anthrazit Schwarz
Standards: EN ISO 20345:2011; UNI 11583:2015 - S3 SRC ESD

Verwendungszweck:
Handwerk
Baugewerbe
Innenausbau
Industrie und Werkstatt

Logistik

    mechanische Gefahren

    Zehenschutz

    Zehenschutz

    Alle Sicherheitsschuhe verfügen über Zehenschutzkappen.
    Diese schützen gegen:

    • Stosseinwirkungen bis 200 J (entspricht ca. dem Auftreffen einer aus 1m Höhe stürzenden Masse von 20 kg)
    • Druck mit einwirkender Kraft bis 15 kN. (resultiert z.B. aus einer aufliegenden Masse von 1500 kg)

     
    Kennzeichnung: EN ISO 20345 SB oder S1-S5

    Durchtrittschutz (Sohle)

    Durchtritt

    Schützt beim Auftreten auf spitze Gegenstände. Geprüft wird die Durchtrittsicherheit mit einer Kraft von 1100 N. Dies entspricht ca. der Belastung, die beim normalen Gehen eines 80 – 90 kg schweren Menschen auftreten kann.

    Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1P, S3 oder S5

    Kälte, Hitze, Nässe

    Nässeschutz

    Schuhe aus Leder oder anderen Materialien (ausser Gummistiefel) mit einem begrenzten Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit. Das Schuhoberteil kann Nähte oder Perforationen aufweisen, die eine normierte Dichtheit erfüllen. Es wird keine absolute Wasserdichtheit garantiert. Verwenden Sie bei höheren Ansprüchen Schuhe mit «erhöhtem Nässeschutz» oder Gummistiefel oder erkundigen Sie sich beim Anbieter nach geeigneten Alternativen.

    Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1 WRU

    andere Gefahren

    Produktschutz (ESD)

    Produkteschutz ESD

    ESD-Schuhe (nach EN 61340-5-1) schützen elektronische Bauelemente gegen elektrostatische Entladungen. ESD-Schuhe erfüllen somit auch die Anforderungen an die Ableitfähigkeit für den Explosionsschutz.

    kraftstoffbeständige Sohle

    Die Sohle ist beständig gegen Kraftstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin.

    Form

    Knöchelhoher Schuh

    Rutschhemmung (Antirutsch)

    auf Keramikplatten

    Schutz vor Ausgleiten auf Keramikplatten.
    Die Rutschhemmung auf Keramikplatten wird mit Seife (Natriumlaurylsulfatlösung, NaLS) getestet.

    Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRA oder SRC

    auf Stahlböden

    Die Rutschhemmung auf Stahlböden wird mit einem Schmiermittel (Glycerin) getestet.
    Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 SRB oder SRC

    auf Erde, Schnee

    Eine profilierte Sohle erhöht die Rutschhemmung auf Schnee oder erdigen Böden.
    Die Mindestprofilhöhe beträgt:
    2.5 mm bei Schuhen
    4.0 mm bei Gummistiefeln

    Besondere Ausführungen

    kleiner Fuss: < 38

    Für kleine Füsse: Grösse 37 und kleiner

    grosser Fuss: > 47

    Für grosse Füsse: Grösse 48 und grösser

    breiter Fuss: 11-12

    breiter Fuss

    Schuhweiten sind nummeriert von 7 (schmälste) bis 12 (weiteste).
    Die Weite wird an der breitesten Stelle der Sohle gemessen und hängt von der Fusslänge ab.

    Schutzstufen Leder oder ähnlich

    Schutzstufe S3

    Eigenschaften:

    • Zehenschutzkappe aus Stahl/Kunststoff
    • Durchtrittschutz (Sohle)
    • Nässeschutz
    • antistatisch
    • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
    • kraftstoffbeständige Sohle
    • profilierte Sohle
    • geschlossener Fersenbereich
    • rutschhemmende Sohle (entweder für Keramik- oder Stahlböden oder für beides)

     

    Visionexpo SA
    Adresse

    via Pelli 12
    6901 Lugano
    Schweiz

    Telefon

    Die Firma Visionexpo SA ist seit 2005 im internationalen Handel von PSA Persönlichen Schutzausrichtungen tätig,ausserdem beschäftigen wir uns auch im Bereich Energie und Bergbau.

    Anfangs wurden die Geschäfte hauptsächlich mit dem Mittleren Osten und Africa getätigt was der Firma die Möglichkeit gegeben hat ausgezeichnete Resultate zu erreichen.

    Mit der Öffnung eines Lagers in Bedano im 2011 hat die Firma ihre Tätigkeit, dank der Erfahrung im Mittleren Osten und Afrika, auch in der Schweiz erweitert.

    Die seit dem Anfang getane Arbeit und die  gewonnene Erfahrung haben zur Entstehung und zur Festigung  von Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern die Leader in ihrem Gebiet sind, gebracht.

    Diese Zusammenarbeiten haben sich entwickelt und haben der Firma gestattet Agent für verschiedene Marken zu werden, in der Schweiz und in anderen Ländern. Direkt oder durch Partnership die schon in den interessierten Märkten anwesend sind.

    Dadurch haben wir die Möglichkeit Qualitätsartikel die den geltenden Rechtsvorschriften in sachen Sicherheit folgen,  mit extrem konkurrenzfähigen Preisen anzubieten.

    Unsere Produktepalette geht von Atemschuztmasken bis zur hoch Technologischen Bekleidung, Einweghandschuhe, professionelle Ausrichtung für Feuerwehrleute.

    Unser Ziel ist es die Kunden in allen Bedürfnissen im Bereich der Sicherheit auf der Arbeit zu begleiten und befriedigen.

    Als Firma mit Erfahrung im Bereich der Sicherheit auf der Arbeit wollen wir dass unsere Kunden:

    • sich wohl, sicher und geschützt fühlen
    • immer hochwertige Materialien und den geltenden Rechtsvorschriften in sachen Sicherheit benutzen können 
    • über eine grosse Auswahl mit konkurrenzfähigen Preisen verfügen
    • mit Kompetenz beraten werden