Sharki_S3hro_g.jpg

Sicherheitsschuh SHARKI

Anbieter Agom Tecnica SA

Verfügbar ab Lager

Artikelnummer 1601723410

Preis
1 Paar CHF 126.15

Beschreibung

S3 HRO EN ISO 20345:2004

OBERMATERIAL
Rindboxleder, atmungsaktiv und wasserabstoßend.
FUTTER
Dreidimensionales PLASMAFEEL® Gewebe. Verschleiß- und pillingfest, besonders atmungsaktiv und schnell trocknend.
INNENSOHLE
FUSSTATIC, herausnehmbar, antibakteriell, saugfähig für einen stets trockenen Fuß.
LAUFSOHLE
Polyurethan-Gummi. Zwischensohle aus Polyurethanschaum, gewährleistet besten Komfort und optimale Aufprallabsorption auf jedem Untergrund. Antistatisches Gummiprofil für Einsatz bei Kontaktwärme bis 300°.
ZEHENKAPPE
Verbundwerkstoff, superleicht, vom Metalldetektor nicht feststellbar, mit Stoßfestigkeit bis 200 Joule und hoher Rückfederung.
ZWISCHENSOHLE
Mehrschichtiger Verbundwerkstoff, besonders biegsam, leicht, beim Gehen nicht spürbar.
Gewährleistet außerdem eine perfekte Wärmeisolierung.
GRößEN
38-48

GEWICHT (grosse 42)
620 gr.
Verwendung: petrochemische Industrie

mechanische Gefahren

Zehenschutz

Zehenschutz

Alle Sicherheitsschuhe verfügen über Zehenschutzkappen.
Diese schützen gegen:

  • Stosseinwirkungen bis 200 J (entspricht ca. dem Auftreffen einer aus 1m Höhe stürzenden Masse von 20 kg)
  • Druck mit einwirkender Kraft bis 15 kN. (resultiert z.B. aus einer aufliegenden Masse von 1500 kg)

 
Kennzeichnung: EN ISO 20345 SB oder S1-S5

Durchtrittschutz (Sohle)

Durchtritt

Schützt beim Auftreten auf spitze Gegenstände. Geprüft wird die Durchtrittsicherheit mit einer Kraft von 1100 N. Dies entspricht ca. der Belastung, die beim normalen Gehen eines 80 – 90 kg schweren Menschen auftreten kann.

Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1P, S3 oder S5

Kälte, Hitze, Nässe

Nässeschutz

Schuhe aus Leder oder anderen Materialien (ausser Gummistiefel) mit einem begrenzten Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit. Das Schuhoberteil kann Nähte oder Perforationen aufweisen, die eine normierte Dichtheit erfüllen. Es wird keine absolute Wasserdichtheit garantiert. Verwenden Sie bei höheren Ansprüchen Schuhe mit «erhöhtem Nässeschutz» oder Gummistiefel oder erkundigen Sie sich beim Anbieter nach geeigneten Alternativen.

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S1 WRU

hitzebeständige Sohle

Hitzebeständige Schuhe besitzen eine Sohle, die bei einer Erhitzung bis auf ca. 300°C
• nicht schmilzt
• beim Biegen nicht reisst

Beispiel Kennzeichnung: EN ISO 20345 S3 HRO

andere Gefahren

kraftstoffbeständige Sohle

Die Sohle ist beständig gegen Kraftstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin.

Form

Halbschuh geschlossen

Rutschhemmung (Antirutsch)

auf Erde, Schnee

Eine profilierte Sohle erhöht die Rutschhemmung auf Schnee oder erdigen Böden.
Die Mindestprofilhöhe beträgt:
2.5 mm bei Schuhen
4.0 mm bei Gummistiefeln

Besondere Ausführungen

wechselbare Einlegesohle

Es dürfen nur die vom Schuhhersteller zugelassenen Einlegesohlen verwendet werden..

Schutzstufen Leder oder ähnlich

Schutzstufe S3

Eigenschaften:

  • Zehenschutzkappe aus Stahl/Kunststoff
  • Durchtrittschutz (Sohle)
  • Nässeschutz
  • antistatisch
  • Energieaufnahmevermögen im Fersenbereich
  • kraftstoffbeständige Sohle
  • profilierte Sohle
  • geschlossener Fersenbereich
  • rutschhemmende Sohle (entweder für Keramik- oder Stahlböden oder für beides)

 

Agom Tecnica SA
Adresse

Via Mulini
Postfach 354
6934 Bioggio
Schweiz

Willkomen bei Agom Tecnica SA!

Mit einem motivierten, qualifizierten Team wollen wir unseren Kunden ihren Bedürfnissen optimal entsprechende Produkte für Arbeitssicherheit und Technik zuverlässig liefern.