Marktplatz für Sicherheitsprodukte
Mehr als 60 Anbieter - portofreie Lieferung!
Ihr Warenkorb (-)
Anbieter Anz. NK Total
Total
Dies ist ein Produkt von JEM Medical GmbH

Einweg-Gehörschutzpfropfen DP1000Aktion!

Marke: Pyramex
  • angenehm zu tragen - paarweise verpackt - SNR 36 dB - schützen auch vor Staub und Schmutz - passen sich dem Gehör individuell an - auch im praktischen Kunststoffspender erhältlich


Die losen Einweg-Gehörschutzpfropfen DP1000 bestehen aus weichem dehnfähigem Polyurethanschaumstoff, sind paarweise hygienisch verpackt, komfortabel zu tragen und passen sich individuell an jeden Gehörgang an.

Die Pfropfen schützen das Gehör nicht nur vor schädlicher Lärmeinwirkung, sondern ebenso auch vor Schmutz und Staub und eignen sich bestens zum Tragen unter Helmen

Material: orangefarbener PUR-Schaumstoff

Zertifizierungen: erfüllen die CE-EN 352-2-2002 und die ANSI S3.19

Schalldämpfungswert:  SNR 36dB, H: 36, M: 33, L: 32

Einsatzbereiche: Fertigung, Industrie, Metall- und Holzbearbeitung, Baugewerbe, Forst- und Landwirtschaft, Landschaftspflege, Gartenbau, Veranstaltungen, Freizeit, Sport, etc.

Gewicht: 1.05g/Paar (ohne Verpackung)

Verpackungseinheiten:
- Paarweise in transparenten Kunststoffbeuteln verpackt, in Dispenserkarton zu 200 Paar mit Wandbefestigungslasche
- Grosskarton zu 10 Dispenserkartons
- 1000 Stk. Einzelpfropfen in Kunststoffpender mit Auffangschale (Art. PD500)
- 1000 Stk. Einzelpfropfen in Nachfüllbeutel (Art. PD500R)


JEM Medical GmbH
Glutz-Blotzheim-Strasse 1
CH-4500 Solothurn
Tel. +41 32 623 43 55
Fax +41 32 622 17 92


JEM Medical, gegründet 2004, ist eine KMU mit Sitz in Solothurn und Schwerpunkten im Handel mit Sicherheits- und Hygieneprodukten für Medizin und Industrie und medizischen Diagnostika.

JEM Medical verfügt über langjährige Erfahrung im Handel mit Augenschutz-Produkten für verschiedenste Anwendungen, insbesondere auch mit Schutzbrillen und deren Zubehör.

JEM Medical hat 2009 den Vertrieb der Sicherheitsprodukte der Firma Pyramex Safety Products* in der Schweiz übernommen, hält über 30 verschiedene Schutzbrillen-Modelle in zahlreichen Varianten am Lager und belieferte namhafte Firmen, Wiederverkäufer, Institute und Behörden mit Schutzbrillen und Zubehör. 

JEM Medical berät Firmen, Institute, oder Behörden bezüglich effizientem Einsatz von Augenschutzprodukten, vorzugsweise mit kundenspezifischer Bedruckung, als Werbemittel und durfte bereits namhafte Kunden mit entsprechenden Produkten beliefern.




* Die Firma Pyramex Safety Products, mit Inhouse Designabteilung in USA und Fertigung in Asien ist drittgrösster Schutzbrillenhersteller in den USA und Zulieferer namhafter Industriekunden und Behörden in USA und Europa.
Pyramex legt besonderen Wert auf ein hohes Qualitätsniveau bezüglich der optischen Eigenschaften und optimalem Tragkomfort seiner Sicherheitsprodukte und achtet auch speziell auf ein ansprechendes, modernes Design seiner Produkte. Pyramex entwickelt alljährlich neue Schutzbrillenmodelle.
Lärmbelastung (Pegel)
101–105 dB(A)

Beispiele: Motorkettensäge, Schlagzeug


Tragkomfort und Hygiene
lange Einsatzzeit
länger als 4 Stunden
hohe Temperatur
Bei hohen Temperaturen sind vorzugsweise Pfropfen zu benutzen, um verstärktes Schwitzen zu vermeiden.
Müssen Kapseln getragen werden, sind schweissabsorbierende Zwischenlagen zu verwenden.
Verträglichkeit mit
Schutzhelm
Sind Schutzhelm und Gehörschutz zu tragen, können keine Kapseln mit Kopfbügel verwendet werden. Es sind Kapseln mit Nackenbügeln, Kapseln, die am Helm montiert werden können, Pfropfen oder Gehörschutzbügel zu wählen.
Schweisserhelm
Es sind Pfropfen oder Gehörschutz-Otoplastiken zu wählen. Ausserdem können Kapseln mit einem Nackenbügel verwendet werden.
Brillen und Schutzbrillen
Werden eine Schutzbrille und ein Kapselgehörschutz gleichzeitig getragen, kann die Schalldämmung des Gehörschutzes um bis zu 15 dB absinken. Schutzbrillen mit dünnen Bügeln oder Kopfband sowie Kapseln mit breiten, weichen Polstern reduzieren diesen Effekt.
Das Gleiche gilt auch für Korrekturbrillen.
Gesichtsschutz, Vollvisier
Damit Gehör- und Gesichtsschutz bzw. ein Vollvisier gleichzeitig getragen werden können, muss die mechanische Verträglichkeit gewährleistet sein. Es sind Pfropfen oder Gehörschutz-Otoplastiken zu wählen.
Atemschutz, Frischlufthelm
Damit Atemschutz oder Frischlufthelm und Gehörschutz gleichzeitig getragen werden können, muss die mechanische Verträglichkeit gewährleistet sein. Es sind Pfropfen oder Gehörschutz-Otoplastiken zu wählen.
Form, Art
Schaumstoffpfropfen
  • Sind vor dem Einsetzen mit sauberen Fingern dünn zusammenzurollen und danach während 30 Sekunden im Gehörgang zu fixieren.
  • Korrektes Einsetzen dauert über 1 Minute.
  • Aus hygienischen Gründen in Kunststoffboxen abzugeben oder nur einmal zu verwenden.
  • Lebensdauer: 1 bis 7 Tage
Besondere Ausführungen
Ortung von Geräuschen

Kapseln erschweren dem Träger die Ortung von Geräuschen. Personen, die bei der Arbeit zum Beispiel Geräusche von Maschinen oder Fahrzeugen orten müssen, sollten Gehörschutzmittel verwenden, die in den Gehörgang eingeführt werden und die Ohrmuschel nicht zudecken.

Schalldämmung, SNR-Wert
> 35 dB
Der Dämmwert (SNR = Single Number Rating) beschreibt, um wie viele Dezibel (dB) der Lärm durch den Gehörschutz reduziert wird.

Hinweis:
Bei der praktischen Anwendung der Gehörschützer werden die Dämmwerte SNR nicht erreicht. Wir empfehlen die Auswahl nach der Lärmbelastung vorzunehmen.
Gehörschutzmittel mit diesen Dämmwerten sind bei Lärmexpositionen LEX bis 95 dB(A) nicht empfehlenswert, da sie die Verständigung unnötig erschweren.
Kontaktieren Sie das Team Akustik der Suva, Tel. 041 419 61 34, akustik@suva.ch, wenn Sie einen Gehörschutz mit höherer Dämmung benötigen.

Tieffrequenter Lärm
96–100 dB(A) tieffrequent
Tieffrequenter Lärm wird als brummend oder dröhnend wahrgenommen. Typische Quellen von tieffrequentem Lärm sind grosse Dieselmotoren, Kälte- und Druckluft-Kompressoren, Verbrennungs- und Hochöfen, Feuerungen oder Gleitschleifanlagen.
Technisch wird oft von tieffrequentem Lärm gesprochen, wenn die Differenz von C-bewertetem und A-bewertetem Schallpegel LC - LA mehr als 10 dB beträgt.
Bei der Wahl von Gehörschutz ist auf eine ausreichend starke Dämmung bei tiefen Frequenzen zu achten.
106–110 dB(A) tieffrequent
Tieffrequenter Lärm wird als brummend oder dröhnend wahrgenommen. Typische Quellen von tieffrequentem Lärm sind grosse Dieselmotoren, Kälte- und Druckluft-Kompressoren, Verbrennungs- und Hochöfen, Feuerungen oder Gleitschleifanlagen.
Technisch wird oft von tieffrequentem Lärm gesprochen, wenn die Differenz von C-bewertetem und A-bewertetem Schallpegel LC - LA mehr als 10 dB beträgt.
Bei der Wahl von Gehörschutz ist auf eine ausreichend starke Dämmung bei tiefen Frequenzen zu achten.


Vorsicht:
Kontaktieren Sie das Team Akustik der Suva, Tel. 041 419 61 34, akustik@suva.ch, wenn Sie einen Gehörschutz mit höherer Lärmexpositionen LEX benötigen.

Weitere Produkte von JEM Medical GmbH

JEM Medical GmbH

Schutzbrille Trulock

Marke: Pyramex

metallfrei - ultraleicht - komfortabel - preisgünstig - kratzbeständig - sportlic...

1 Stück CHF 4.40

 

Kleinfakturazuschlag bis CHF 43.08

JEM Medical GmbH

Schutz-Lesebrille V2 Readers

Marke: Pyramex

multifunktional, Schutz- und Lesebrillenfunktion in einem - preisgünstig - leicht - ko...

1 Stück CHF 18.10

 

Kleinfakturazuschlag bis CHF 43.08