ergo_M3_R_08_2.jpg

Schülertisch ergo M3 68R

Anbieter Ergosystem AG

Verfügbar 3-5 Wochen

Artikelnummer ergo M3 68R

Preis
1 Stück CHF 2’514.80

Beschreibung

höhenverstellbarer Schülertisch, rollstuhlunterfahrbar,
68-112 cmMÖCKEL höhenverstellbarer Schülertisch rollstuhlunterfahrbar ergo M3 68R Anwendungsbereiche:Im Schulwesen, Lerncenter, Therapie- und Gesundheitszentren
Daten & Technik:Hub: 44  cmHöhe: 68 - 112 cm

  • Höhenverstellbarer Schülerpult mit geteilter Platte,
  • rollstuhlunterfahrbar
  • Tischplattenformat: 120 x 60 cm (60/60 x 60 cm),
  • Tischplattenfarbe: lichtgrau
  • Komfortable Bedienung mittels einem Bedienhebel, rechts
  • Rechte Tischplatte fest
  • Linke Tischplatte von 0°-85° neigungsverstellbar
  • Gestell mit Regulierfüssen, lichtgrau pulverbeschichtet
  • Hubsäule: schwarz

Tischplattengrössen in cm: 60 x 120 cmTischplattenform: 005, Typ A
Zubehör:

  • Stahlauflage für neigbare Tischplatte, mit 2 Haftmagneten
  • Stützlineal inkl. seitlicher Führung, 60 cm lang
  • Anschlagschiene, 58 cm lang, 5 mm Aufkantung
  • Rollcontainer
  • 40x50x60 cm (BxTxH)
  • Farbe: lichtgrau mit 4 Rollen
  • Schublade oben, unterer Teil offen

Andere Ausführungen auf Anfrage!
Anlieferung der Tische auf Palette, unmontiert, mit Montageanleitung!

Ergosystem AG
Adresse

Mittagweg 4
8032 Zürich
Schweiz

Store image

 

Ergonomie und Arbeitssicherheit sind unsere Kompetenzen – die Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz unser Anliegen.

Tagtäglich werden Millionen von Arbeitsstunden sitzend oder stehend am Arbeitsort verbracht.

Spezielle Branchenlösungen wurden für Sitz-/Steharbeitsplätze konzipiert und haben sich im industriellen Umfeld über Jahre hinweg bewährt.

Zunahme von:

  • Arbeitsmoral
  • Arbeitszufriedenheit
  • Arbeitsklima
  • Produktivität
  • Leistungsfähigkeit
  • Lebensstil und Lebensfreunde
  • Wohlbefinden und Image
  • Reduktion von Absenzen (Krankheit und Unfall)
  • geringere Fluktuationsrate
  • vorzeitiger Sterblichkeit wird vorgebeugt
  • geringere Arbeitsunfälle,
  • Senkung der Kranken- und Unfallsversicherungskosten
  • sowie Risikofaktoren
  • weniger Arbeitsbeanspruchung