Staubmaske_g.jpg

Feinstaubmaske

Anbieter Wiederkehr AG

Verfügbar ab Lager

Artikelnummer D372.500

Preis
10 Stück. CHF 44.15
Einzelpreis: CHF 4.42

Beschreibung

  • 9322 FFP2
  • mit Ausatemventil
  • Feinstaub 0,4 Mikron
  • gegen gesundheitsgefährdende Feinstäube und flüssige Partikel
  • EN 149 
  • einzeln verpackt
  • mit Ausatemventil
  • Faltmaske  
  • Verwendung: leichte Bohr-, Fräs- oder Schleifarbeiten

Stäube, Partikel

guter Schutz P2/FFP2

Filter und Masken der Filterklasse P2 oder FFP2. Verwenden Sie diese Filterklasse zum Schutz gegen:

  • mineralische Stäube (z. B. Mischstäube, Zement, Gesteinsabbau)
  • Faserstäube (z. B. Glas- und Steinwolle, jedoch nicht gegen Asbestfasern)
  • Schweissrauche von unlegiertem Stahl (unbeschichtet, saubere Oberfläche)
  • Schleifstäube (z. B. von Metall, Kunststoff, Anstrich)
  • Holzstäube (ausser Buche, Eiche)
  • organische Stäube (z. B. Mehl, Getreide, Baumwolle)
  • biologisch belastete Stäube und Nebel, wie sie z. B. beim Umgang mit Heu und Stroh vorkommen können (nicht gegen Viren und Mikroorganismen, die schwere Krankheiten auslösen)

Maskentyp

Einwegmasken

Einwegmasken werden auch partikelfiltrierende Halbmasken oder Feinstaubmasken genannt. Sie sind in der Regel für den Einmalgebrauch bestimmt und schützen nicht gegen Dämpfe und Gase.
Um den angegebenen Schutz zu erreichen, müssen sie besonders sorgfältig an das Gesicht des Trägers angepasst werden.

Gebrauchsdauer

einmaliger Gebrauch

Einwegmasken werden auch partikelfiltrierende Halbmasken oder Feinstaubmasken genannt. Sie schützen nicht gegen Dämpfe und Gase.
Um den angegebenen Schutz zu erreichen, müssen sie besonders sorgfältig an das Gesicht des Trägers angepasst werden.

Eigenschaften von Einwegmasken

mit Ausatemventil

Einweg-Feinstaubmasken mit einem Ausatemventil haben den Vorteil, dass das Filtermaterial weniger schnell vom Atem feucht wird.
Sie sind aber für den Einsatz in einem Pandemiefall nicht geeignet.

Wiederkehr AG
Adresse

Leisibachstrasse 18
6033 Buchrain
Schweiz

Store image

Entwicklung
Firmengründung im Jahre 1940 in Luzern. Überführung in eine Familien-AG 1955 mit Sitz in Luzern. 1966 wurde der Firmensitz nach Buchrain in ein neuerstelltes Büro- und Lagerhaus verlegt. 1975 Bau der Lagerhalle B - 1981 Bau der Lagerhalle C mit Büroergänzung und Kantinenraum, 1982 Eröffnung der Verkausstelle in Bern - 1985 Pachtvertrag mit der Korporation Buchrain über 15'000m2 Industrieland, Aufbau des Gerüstcenters - 1992 Eröffnung der Verkaufsstelle in der Handwerker Stadt Regio Basel in Münchenstein - 1995 Erweiterung am Hauptsitz, Büros und Speditionsräume.

Geschäftsleitung
Die Geschäftsleitung besteht aus Markus und Heidi Wiederkehr.

Geschäftsbereiche
Der ursprüngliche Zweck der Firma besteht im Handel mit Werkzeugen für den Bauhandwerker, insbesondere aus Hoch- und Tiefbau, Gipser- und Malerbetrieben. Bis heute wurden folgende Bereiche angegliedert:

1970
Die Eigenproduktion, der Verkauf und die Vermietung von Baugerüsten, die Montage von anspruchsvollen Gerüsten mit eigener Mannschaft.

1975
Die Übernahme von ausländischen Vertretungen von Baugeräten, Hebegeräten, Hochdruckreinigern, Alu-Rollgerüsten etc.

1990
Die Übernahme von Vertretungen im Bauaufzugssektor (Bauaufzüge, Personenaufzüge für den Bau)

 

Hauptsitz Buchrain, Leisibachstr. 18, 6033 Buchrain

 

Gerüstcenter Buchrain, Schachen, Sagenwaldstr. 2, 6033 Buchrain
Filiale Basel, Grabenackerstr. 8, 4142 Münchenstein
Filiale Bern, Ey 5a, 3063 Ittigen