msa_turboflo.jpg

MSA

Turbo-Flo Frischluft-Schlauchgerät

Anbieter Arsitec AG

Verfügbar 3-5 Wochen

Artikelnummer 504122700

Preis
1 Stück CHF 225.10

Beschreibung

Frischluft-Schlauchgerät mit elektrischem Gebläse. EN138.

Turbo-Flo kann als Saugschlauchgerät oder als Druckschlauchgerät eingesetzt werden.

  • Der Betrieb als Saugschlauchgerät erfolgt mit Lungenkraft, max. Schlauchlänge 18 m  (FreeFlo)
  • Die Benutzung als Druckschlauchgerät erfolgt mit angeschlossenem Gebläse
  • Robuste Ausführung, einfache Bedienung
  • Zuverlässige Konstruktion, Doppelatemschlauch
  • Leicht zu transportieren
  • Wartungsarm
  • Als Saugschlauchgerät: Energie unabhängig
  1. Saugvariante:
    9 m Saugschlauch, 1 Gurt, 1 Zwillingsatemschlauch, 1 Schlauchverbindung, 1 Bodenfixation, 1 Endfilter und 1 Maske.
  2. Gebläsevariante für 1 Person:
    1 Gebläse, 9 m Saugschlauch, 1 Gurt, 1 Zwillingsatemschlauch, 1 Schlauchverbindung und 1 Maske.
  3. Gebläsevariante für 2 Personen:
    1 Gebläse, 2 x 9 m Saugschlauch, 2 Gurte, 2 Zwillingsatemschläuche, 2 Schlauchverbindungen und 2 Masken.

Verwendung
Frischluftschlauchgerät:
Ein Frischluft-Schlauchgerät ist ein Isolieratemschutzgerät, das überall dort eingesetzt werden kann, wo Druckluft nicht zur Verfügung steht und es möglich ist, Frischluft aus schadstofffreier Atmosphäre anzusaugen.

Anwendungsgebiete:
Landwirtschaft, Öl und Gaz, Bau, Pharma, Chemie etc..

Atemschutz-Systeme

Frischluft-Schlauchgeräte

Dem Träger dieses Geräts, der z. B. in einer Grube arbeitet, wird Frischluft über einen Schlauch zugeführt. Durch den leichten Überdruck im Atemanschluss bietet das Gerät eine gewisse Leckage-Unempfindlichkeit und damit eine zusätzliche Sicherheit. Lassen Sie sich bei der Anschaffung eines solchen Systems vom Lieferanten beraten.

Arsitec AG
Adresse

Grand'Rue 98
2603 Pery
Schweiz

Store image

Willkomen bei ARSITEC AG

Wir sind die Experten im Bereich der Gaswarntechnik, der Absturzsicherung und der Persönlichen Schutzausrüstung.

Wir beraten Sie Vorort mit ausgebildeten Spezialisten nach den EKAS Richtlinien.